Aktuelle News

2018 08 27 01Im Rahmen des Ausbildungsdienstes unserer Atemschutzgeräteträger übten wir am vergangenen Montag das Vorgehen bei einem Innenangriff in einem leerstehenden Haus an der Heidstraße.

Zwar ist dieses Vorgehen immer wieder geübt worden und ist mehr oder weniger Routine für unsere Einsatzkräfte, aber diese Übung war aufgrund der Grundbedingungen anders: Da das Haus zum Abriss steht, konnten wir das Vorgehen realer üben; also einmal verschlossene Türen gewaltsam mit dem Haligan-Tool öffnen und einen mit Wasser gefüllten C-Schlauch durch das Gebäude ziehen, alles was wir in benutzten bzw. bewohnten Gebäuden nicht üben können. Derartige Ausbildungsmöglichkeiten sind gerade für jüngere Einsatzkräfte wichtig.

Wir möchten uns bei der Lebenshilfe Springe e.V. für die Zurverfügungstellung der guten Übungsmöglichkeit recht herzlich bedanken. Von dem Angebot haben wir gerne Gebrauch gemacht. Auch möchten wir uns bei den unmittelbaren Nachbarn zu dem Übungsobjekt dafür bedanken, dass sie Verständnis für die mit dem Ausbildungs- und Übungsdienst einhergehende „Belästigungen“ zeigen.